„Dieser Fall tritt doch nie ein!“

Dieser Meinung sind viele Menschen, dennoch bleibt unbestritten, dass mehr als 1 Million Menschen zur Zeit in Deutschland unter gerichtlich angeordneter Betreuung stehen. Dennoch handeln viele Menschen fahrlässig, denn man ist der Meinung, dass man nie alt, nie ernsthaft krank und pflegebedürftig wird oder einen Unfall hat.

Im Fall von Pflege- und Hilfsbedürftigkeit wird im Regelfall, wenn keine anderweitige Regelung getroffen wurde, nach Einholung eines medizinischen Gutachten durch das zuständige Vormundschaftsgericht, ein gerichtlicher Betreuer bestellt. Diese Betreuung kann aber auch durch eine sogenannte funktionelle Betreuung ersetzt werden.

Mit einer Vorsorgevollmacht bevollmächtigen Sie eine Person Ihres Vertrauens für Sie tätig zu werden und Entscheidungen zu treffen, wenn Sie im Krankheits- und Pflegefall nicht mehr selbst entscheiden oder handeln können. So kann in den meisten Fällen die Einsetzung eines gesetzlichen Betreuers vermieden werden.

Informationen zur Vorsorge erhalten

procura care hilft Ihnen dabei, frühzeitig an dieses wichtige Thema zu denken. Gerne senden wir Ihnen unser Merkblatt mit den wichtigsten Fragen und Antworten.